NEUIGKEITEN

NEUIGKEITEN

aktuell & kompakt

Auf dieser Seite finden Sie kompakte Informationen über die neuesten Software-Releases, aktuelle Veranstaltungen und vieles mehr.

Autodesk PowerMill 2019.1 - Release Update

Software UpdatesGeschrieben von Sandra Schäfer-Gunkel Fr, September 07, 2018 08:52:49
Das neue Release PowerMill 2019.1 wurde von Autodesk kürzlich veröffentlicht. Hier finden Sie eine Übersicht der wichtigsten neuen Funktionen dieser Version.


Autodesk PowerMill 2019.1 unterstützt Prüfung von Oberflächen

PowerMill 2019.1 enthält nun auch die Möglichkeit, Prüfwege zu erstellen. Angewendet mit spindelmontierten Tastsystemen kann die Genauigkeit der Oberflächen von CNC-bearbeiteten Bauteilen überwacht und gemessen werden, noch während sie sich auf der Fräsmaschine befinden. Prüfpfade können mit den Fräszyklen kombiniert und mit einem entsprechend angepassten Post-Prozessor ausgegeben werden.

PowerMill-Abonnenten können darüber hinaus die maschinengenerierten Ergebnisdateien in Autodesk Drive hochladen sowie in PowerInspect einlesen und unter anderem Prüfberichte erstellen.

Diese neue Anwendung hilft dabei, operationsbasierte Entscheidungen schnell zu treffen, Ausschuss zu verringern und Projektdurchlaufzeiten insgesamt zu verringern.



Interaktive Kollisionsvermeidung

Eine neue Reihe von Werkzeugen wurde PowerMill 2019.1 hinzugefügt, mit denen sich Kollisionen zwischen der Schneidwerkzeuganordnung und dem Werkstück erkennen und vermeiden lassen. Kollidierende Fräswegabschnitte können entfernt oder mit einer anderen Farbe hervorgehoben werden. Dies erleichtert es CAM-Programmierern, den Werkzeugweg zu ändern und auf diese Weise Kollisionen zu vermeiden.

Die Verbesserungen bei der Kollisionsprüfung innerhalb von PowerMill helfen dabei, den Zeit- und Arbeitsaufwand für das Generieren von 3- und 5-Achs-Werkzeugwegen zu reduzieren, die für eine sichere und vollständige Bearbeitung von Bauteilen benötigt werden.



Erweiterte Setup-Einstellungen

Die Bearbeitungseinstellungen wurden in PowerMill 2019.1 durch die Einführung einer neuen Multifunktions-Symbolleiste und verbesserten Setup-Oberfläche vereinfacht. Diese verbessern die Verwaltung von Arbeitsebenen und Material für alle im Setup enthaltenen Werkzeugwege. Durch das Hinzufügen einer neuen "Halterung“-Instanz können Programmierer schnell festlegen, ob eine Halterung ignoriert werden soll - oder ob diese während der Fräswegberechnung auf Kollisionen hin geprüft werden soll. Die verbesserten Setups reduzieren den Zeitaufwand für die Programmierung von Bauteilen.

Die Setup-Verbesserungen in PowerMill sorgen für mehr Sicherheit bei der Verwaltung von Rohlingen und bieten gleichzeitig die Möglichkeit, Spannvorrichtungen und Halterungen besser zu verwalten. All das resultiert in der vereinfachten Erstellung komplexer Bearbeitungsvorgänge und minimiert den Zeit-Aufwand.



Rasterdrehen

Die neue Strategie "Rasterdrehen" von Autodesk PowerMill 2019.1 bietet CAM-Programmierern größere Flexibilität beim Erstellen von Drehfräswegen für Fräsdrehanwendungen. Rasterdreh-Fräswege können mit einer vordefinierten Drahtmodellgeometrie generiert werden, die auch die Erstellung von Maschinenbewegungen ermöglichen, welche nicht von der Standard-Fräswegtypenpalette in PowerMill bereitgestellt werden.

Die neue Rasterdrehen-Strategie gibt PowerMill-Anwendern mehr Flexibilität beim Antreiben von Fräsdreh-Maschinen und hilft CAM-Programmierern, die effizienten Werkzeugwege zu erstellen, die sie zum Bearbeiten ihrer Teile benötigen.



Posts in der Cloud


PowerMill-Abonnenten können jetzt eine sichere Cloud-basierte Plattform zur Steuerung, Verwaltung und Freigabe von CNC-Postprozessoren mit ihrem Entwicklungsteam nutzen. Durch das zentrale Speichern von Posts in der Cloud können Programmierer jederzeit auf die korrekte / neueste Version ihrer CNC-Bearbeitungsoptionsdateien zugreifen.

Dies trägt dazu bei, die Risiken zu beseitigen, die mit der manuellen Verwaltung mehrerer Versionen von Postprozessordateien auf den Festplattenlaufwerken jedes einzelnen PowerMill-Anwenders verbunden sind, da die Wahrscheinlichkeit verringert wird, dass ein inkorrekter NC-Code an eine CNC-Werkzeugmaschine ausgegeben wird.




Fill in only if you are not real





Die folgenden XHTML-Tags sind erlaubt: <b>, <br/>, <em>, <i>, <strong>, <u>. CSS Styles und Javascript sind nicht erlaubt.